Unterhaltung

16 März 2012

Allyson Morgan

„Dirty Harry“ am Ende? Nur jeder Zehnte schaut die Harald Schmidt Show

Zusammenfassung

  • Männer schätzen Schmidts Schnauze deutlich mehr als Frauen
  • Akademiker eher Fans von Schmidt
  • Show lockt kaum Zuschauer unter 20 Jahren

König der Late Night - aber nicht der Quoten

Talkshows sind ein Phänomen der 90er und größtenteils Vergangenheit. Eine Ausnahme jedoch gibt es: Late Night Talk Shows finden auf mehreren deutschen Sendern ihren Platz. Manche wie Jauch, Maischberger und Will widmen sich mit ihrer Talkrunde vor allem dem aktuellen Geschehen. Das spielt zwar auch in der Show von Harald Schmidt eine Rolle, aber der Comedy, Liveauftritte von Künstlern und schräge Einlagen heben Dirty Harry von der Konkurrenz ab.

Preise hat er gesammelt, Feinde gleich mit, nur um das Gesetz der Quote kommt auch er nicht herum: Trotz nunmehr drei Sendungen die Woche lockt die Harald Schmidt Show auf Sat.1 im Schnitt laut Brancheninfos nur 780.000 Zuschauer vor den Fernseher. Humor ist Geschmackssache und das zeigt auch der neue mingle-Trend: 14% der Männer schauen regelmäßig dem „König der Late Night“ zu, aber nur 5% der Frauen. Vor allem bei den Jüngeren unter zwanzig (3%) kann Schmidts Mischung aus Talk, Show und Stand-Up-Comedy nur schwerlich punkten. Aber es gibt auch Fans: Immerhin jeder zehnte Akademiker und auch 10% der Bürger mit niedriger Bildung haben eine Schwäche für „Schmidts Schnauze“.

Immerhin, noch steht der Sender zu seinem alten und neu verpflichteten Aushängeschild – und Harald Schmidt selbst ist es bekanntlich egal: „Ich mache eine Spitzensendung … Nichts anderes interessiert mich mehr.“


You need to upgrade your Flash Player

Datenbasis der Befragung

Grundgesamtheit: Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahre
Stichprobe: 1.038 repräsentativ ausgewählte Personen
Erhebungszeitraum: 08.03.2012 bis 12.03.2012
Erhebungsverfahren: Online-Umfrage, Quotenstichprobe


Artikel-Tags


3 Kommentare

  1. Schmatzler sagt:

    Ich gehöre zur jungen Fraktion und schaue mir gerne alte Clips vom Harald auf Youtube an. Habe mir vor ein paar Wochen mal eine neue Folge in der Mediathek angesehen und muss sagen, dass die Luft einfach raus ist.

    Anscheinend darf er im ÖR-Fernsehen doch nicht mehr alles sagen, früher war die Show noch richtig bissig.

  2. Arno Klein sagt:

    Ich war noch nie ein Fan von solchen Show`s.
    H.Schmidt lieferte anfangs ab und zu amüsante Wortspiele ab.Inzwischen aber nur
    noch beliebig austauschbar und wenig anregend.

  3. Thomas hinze sagt:

    Früher habe ich die Harald Schmidt Show fast täglich geschaut und war ein Fan.
    Seit dem Wechsel zur ARD und zurück ist die Show relativ langweilig geworden.
    Alles ist jetzt Altbacken wie auch die überflüssigen Sounds von Helmut Zerlett, der nicht das
    Niveau der Heavy Tones aus der Stefan Raab Show erreicht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



	

Das könnte Sie auch interessieren


Zurück