Politik

6 Januar 2016

Ina Spross

46% der Deutschen sind für Silvester-Feuerwerksverbot

Zusammenfassung

  • 46% der Deutschen sind für ein Feuerwerksverbot an Silvester
  • Mehr Frauen als Männer befürworten Verbot
  • 54% sind gegen privates Feuerwerksverbot

Feuerwerksverbot bald auch in Deutschland?

Feuerwerk_Flick_630px

Ein Silvesterfeuerwerk sieht zwar toll aus, aber es ereignen sich auch Jahr für Jahr immer wieder zahlreiche Unfälle und Brände durch Feuerwerkskörper am Silvesterabend. Kurz bevor bunte Raketen den Silvesterhimmel zum Leuchten brachten, wollte der mingle-Trend von den Menschen in Deutschland wissen, was sie von einem Feuerwerksverbot an Silvester in Deutschland halten.

Eine repräsentative mingle-Trend Umfrage unter tausend Personen hat gezeigt, dass die knappe Mehrheit (54 Prozent) gegen ein Feuerwerksverbot ist. Doch während das Silvesterfeuerwerk für manche fest zum Rutsch ins neue Jahr gehört, beschweren sich andere über Risiken, Lärm und Müll. Tatsächlich sind 46 Prozent der Deutschen mittlerweile für ein Silvester-Feuerwerksverbot. Auffällig ist, dass vor allem die 14 bis 19-Jährigen und 50 bis 59-Jährigen der Meinung sind (54 und 51%), dass Feuerwerkskörper an Silvester in Deutschland verboten werden sollten. Außerdem befürworten mehr Frauen als Männer, dass Silvesterknaller und Raketen nicht mehr so einfach in jedermanns Hände gelangen sollten.

Derzeit sorgt das Verbot von Silvesterfeuerwerk in zahlreichen niederländischen Städten für anhaltende Debatten. Dort haben bereits nach australischem Vorbild über 50 Städte private Feuerwerke verboten. Noch steht einem privaten Feuerwerk auf Ihrer Silvesterparty in Deutschland nichts im Wege. Wie lange das so bleiben wird, steht noch in den Sternen.


Datenbasis der Befragung

Grundgesamtheit: Online Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahre
Stichprobe: 1000 repräsentativ ausgewählte Personen
Erhebungszeitraum: 29.12.2015 bis 01.01.2016
Erhebungsverfahren: Online-Umfrage, Quotenstichprobe
Prozentwerte können rundungsbedingt abweichen.


Artikel-Tags


1 Kommentar

  1. Steffen sagt:

    Ein solches Ergebnis in Bezug auf private Feuerwerk hätte ich nicht erwartet. Ich bin ebenfalls gegen Feuerwerk außerhalb Sylvester. Bei mir in der Nachbarschaft finden regelmäßig an Wochenenden oder nach nationalen Fußballspielen Feuerwerke statt. Vergangenes Wochenende waren es in Summe 4 in einer Nacht nach 22,00 Uhr und die Gemeinde schaut nur zu und duldet dies. Wann starten wir die erste Petition für den Bundesrat zum Gesetzesbeschluss „Verbot von privaten Feuerwerk“?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*



	

Das könnte Sie auch interessieren


Zurück