Politik

28 Oktober 2013

Marjorie Navarro

Zwei Drittel für strengere Abgaswerte bei Autos

Zusammenfassung

  • Zwei Drittel der Deutschen unterstützen die EU-Vorgabe für strengere Autoabgaswerte
  • Die 20 bis 39-Jährigen sind besonders häufig für strengere Autoabgaswerte
  • Frauen sind häufiger für strengere Autoabgaswerte als Männer

Junge Autofahrer unterstützen geringere Abgaswerte und niedrigeren Verbrauch

Die EU-Kommission und das EU-Parlament verhandeln seit 2011 neue, verbindliche Abgasgrenzwerte für die Neuwagen der europäischen Automobilhersteller aus. Die Diskussionsvorlage sieht vor, dass die Grenzwerte von 2015 bis 2020 von 130 Gramm CO2 pro Kilometer auf 95 Gramm CO2 pro Kilometer gesenkt werden sollen. Der neue Grenzwert würde einem Verbrauch von ca. 4 Litern Normalbenzin auf 100 Kilometern entsprechen. Der mingle-Trend hat nachgefragt, ob die Deutschen eine solche Entscheidung der EU befürworten würden.

Die Auswertung der repräsentativen Umfrage zeigt ein deutliches Ergebnis. Zwei Drittel der deutschen Bevölkerung befürworten eine Absenkung der Abgasgrenzwerte für Autos und somit auch einen geringeren Verbrauch. Die befragten Frauen befürworten die Verringerung der Autoabgase dabei etwas häufiger (67%) als die befragten Männer (64%). Bei den unterschiedlichen Altersgruppen wird deutlich, dass vor allem die Fahrer zwischen 20 und 39 Jahren geringere Abgaswerte befürworten, während die über 60-Jährigen sich am stärksten gegen die neuen Begrenzungen aussprechen.

Bei der Entscheidung der Befragten für geringere Abgaswerte spielt sicherlich nicht nur der Umweltaspekt eine Rolle, sondern auch die finanzielle Seite. Geringere Abgaswerte sind vor allem durch geringeren Verbrauch der Autos zu erreichen. Ein geringerer Verbrauch entlastet wiederum den Geldbeutel der Fahrer beim Tanken. Dies scheint auch den jungen Autofahrern heutzutage wichtiger zu sein, als eine möglichst hohe Anzahl an PS unter der Motorhaube.

Das Ergebnis kann somit auch als Botschaft an die Autobauer gesehen werden, sich bei zukünftigen Modellen auf die Reduzierung des Verbrauchs und somit auch der Abgase zu konzentrieren. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch das Portemonnaie der Autofahrer.


Datenbasis der Befragung

Grundgesamtheit: Online Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahre
Stichprobe: 940 repräsentativ ausgewählte Personen
Erhebungszeitraum: 17.10.2013 bis 22.10.2013
Erhebungsverfahren: Online-Umfrage, Quotenstichprobe
Prozentwerte können rundungsbedingt abweichen.


Artikel-Tags


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



	

Das könnte Sie auch interessieren


Zurück