Sport

22 August 2014

Marjorie Navarro

Mehrheit meint: Bundesliga-Vereine sollten für Polizeieinsätze bezahlen

Zusammenfassung

  • 44% der Befragten sind dafür, dass die Bundesliga-Vereine für Polizeieinsätze außerhalb und innerhalb der Stadien bezahlen sollten
  • 36% finden, dass nur Polizeieinsätze innerhalb der Stadien von den Vereinen bezahlt werden sollten
  • Jugendliche sind am häufigsten dagegen, dass die Fußballvereine für die Einsätze zur Kasse gebeten werden sollen

Polizeikosten an Bundesliga-Vereine weitergeben?

Heute Abend beginnt die neue Bundesliga-Saison. Nach dem Weltmeistertitel wird die Fußballbegeisterung in Deutschland besonders hoch sein. Neben der Freundenfeiern kommt es leider während der Spiele der Fußball-Bundesliga auch immer wieder zu Ausschreitungen unter Fußballfans, sodass die Polizei außerhalb und innerhalb der Stadien für Sicherheit sorgen muss. Diese Polizeieinsätze verursachen unzählige Überstunden bei den Einsatzkräften, die an anderer Stelle fehlen oder erhebliche Mehrkosten verursachen. Der mingle-Trend hat die Menschen in Deutschland gefragt, wie sie zu den Kosten der Polizeieinsätze während der Fußballspiele stehen.

Bei der Betrachtung der Ergebnisse wird deutlich, dass eine Mehrheit von 80% der Befragten meint, dass zumindest die Polizeieinsätze innerhalb der Bundesliga-Stadien von den Vereinen bezahlt werden sollten. 44% sind sogar dafür, dass die Vereine auch für die Kosten der Polizeieinsätze außerhalb der Stadien aufkommen sollten. 36% finde, dass zumindest die Kosten für die Einsätze innerhalb der Stadien aufkommen sollten. Dabei sprechen sich die befragten Männer häufiger dafür aus, die Kosten aller Einsätze den Vereinen in Rechnung zu stellen, während die Frauen häufiger dafür sind, lediglich die Einsätze in den Stadien in Rechnung zu stellen. Lediglich ein Fünftel der Befragten finden es hingegen selbstverständlich, dass die Polizei innerhalb und außerhalb der Fußballstadien für Sicherheit sorgen muss.

Trotz Fußballbegeisterung in Deutschland findet eine Mehrheit der Bürger in Deutschland, dass die wöchentlichen Polizeieinsätze im Rahmen der Fußball-Bundesliga nicht vollständig aus der Staatskasse finanziert werden. Die Einnahmen der Vereine ließen sicherlich eine finanzielle Beteiligung an den Polizeieinsätzen zu, doch diese versuchen weiterhin die Verantwortung für die Sicherheit dem Staat zu überlassen.


Datenbasis der Befragung

Grundgesamtheit: Online Bevölkerung in Deutschland ab 14 Jahre
Stichprobe: 1000 repräsentativ ausgewählte Personen
Erhebungszeitraum: 07.08.2014 bis 11.08.2014
Erhebungsverfahren: Online-Umfrage, Quotenstichprobe
Prozentwerte können rundungsbedingt abweichen.


Artikel-Tags


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



	

Das könnte Sie auch interessieren


Zurück