Wirtschaft

15 Februar 2016

Ina Spross

„Burn-Out“ oder „Bore-Out“: Sind deutsche Arbeitnehmer über- oder unterfordert?

Zusammenfassung

  • 54% sind mit ihrer Arbeit gut ausgelastet
  • 13% der Erwerbstätigen fühlen sich bei der Arbeit unterfordert
  • 8% fühlen sich überfordert
  • Ein Viertel der Deutschen ist nicht berufstätig

13% der Erwerbstätigen in Deutschland fühlen sich im Job unterfordert

Business Arbeitsweg_630px

Stress am Arbeitsplatz ist in Deutschland längst keine Ausnahme mehr und das Burnout-Syndrom mittlerweile weit verbreitet. Doch Experten zufolge würden heutzutage viele Angestellte nicht nur an zu viel Stress und Überforderung erkranken, sondern auch an Unterforderung und Langeweile. Der mingle-Trend wollte von den Menschen in Deutschland wissen, wie ihr Arbeitsalltag tatsächlich aussieht!

Laut der Ergebnisse der aktuellen mingle-Trend Umfrage ist die Mehrheit der Deutschen (54 Prozent) mit ihrer Arbeit gut ausgelastet. Besonders zufrieden mit ihrem täglichen Arbeitspensum sind die 14 bis 29-Jährigen. Doch nicht alle Deutschen können sich an einer idealen Arbeitsbelastung erfreuen. Der Studie zufolge fühlen sich 8 Prozent am Arbeitsplatz überfordert. Darunter befinden sich vor allem die älteren Generationen. Auf der anderen Seite beklagen andere, darunter vor allem Frauen und die 20 bis 29-Jährigen, mengenmäßig und fachlich im Job unterfordert zu sein. Weder unter- noch überfordert sind rund ein Viertel der deutschen Bundesbürger: 25% haben bei der Befragung angegeben, nicht berufstätig zu sein.

Abgesehen von der Mehrheit der Deutschen, die mit ihrer Arbeit gut ausgelastet ist, klagt jeder Fünfte entweder über Unter- oder Überforderung im Job. Doch was ist das kleinere Übel? Ständige Überforderung bei der Arbeit oder ein leerer Schreibtisch sowie ein Mangel an anspruchsvollen Aufgaben oder an Verantwortung? Beide Situationen können sich negativ auf die Gesundheit auswirken und entweder zum Burn-Out- oder zum sogenannten Bore-Out-Syndrom (von englisch boredom „Langeweile“) führen.

Gesamt MännerFrauen 14-19 Jahre20-29 Jahre 30-39 Jahre40-49 Jahre 50-59 Jahre60-69 Jahre

Datenbasis der Befragung

Grundgesamtheit: Online Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahre Stichprobe: 1000 repräsentativ ausgewählte Personen Erhebungszeitraum: 12.02.2016 bis 15.02.2016 Erhebungsverfahren: Online-Umfrage, Quotenstichprobe Prozentwerte können rundungsbedingt abweichen.

b

Artikel-Tags


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*



	

Das könnte Sie auch interessieren


Zurück