Digitale Welt

23 Oktober 2015

Ina Spross

Datenschutz: Deutsche misstrauen amerikanischen Unternehmen

Zusammenfassung

  • 17% vertrauen US-Unternehmen angesichts ihres Datenschutzes
  • 83% sorgen sich um ihre Datensicherheit
  • Ein Drittel der 14 bis 19-Jährigen hat Angst vor Datenmissbrauch

Die meisten Deutschen sorgen sich trotz „Safe-Harbour“-Urteil um ihre Datensicherheit

iris_630

Seit dem „Safe Harbour“-Urteil des Europäischen Gerichtshof, das die Vereinigten Staaten als keinen "sicheren Hafen" für europäische Daten erklärt hat, hat die EU-Datenschutzbehörde der Europäischen Kommission und der amerikanischen Regierung ein dreimonatiges Ultimatum gestellt, um ein neues Datenschutzabkommen zwischen Europa und Amerika auszuarbeiten. Doch werden unsere Daten in Zukunft sicher sein? Vor diesem Hintergrund hat der mingle-Trend die Menschen in Deutschland gefragt, inwieweit sie Vertrauen in amerikanische Unternehmen wie Google oder Facebook angesichts ihres Datenschutzes haben.

Eine repräsentative mingle trend-Umfrage unter tausend Personen hat ergeben, dass 83 Prozent der deutschen Bevölkerung kein Vertrauen in amerikanische Unternehmen wie Google oder Facebook haben. Insbesondere die 40 bis 49-Jährigen sind trotz „Safe-Harbour“-Urteil um ihre persönlichen Daten besorgt. Hingegen machen sich 17 Prozent der Befragten keine Sorgen um ihre Datensicherheit. Auffällig ist, dass sich vor allem die Jüngeren im Alter von 14 bis 19 Jahren um ihre Datensicherheit sorgen.

Ursprünglich hatte die EU-Kommission im Jahr 2000 das sogenannte „Safe Harbour“-Abkommen verabschiedet, um den Datenaustausch mit den USA zu erleichtern. So konnten in der Vergangenheit US-Unternehmen persönliche Daten von Internetnutzern oder Kunden ohne vorherige Einwilligung der betroffenen Personen von der EU in die USA übermitteln. Seit dem „Safe Harbour"-Urteil ist für einen Datentransfer in die Vereinigten Staaten die ausdrückliche Einwilligung der Betroffenen erforderlich.


Datenbasis der Befragung

Grundgesamtheit: Online Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahre
Stichprobe: 1000 repräsentativ ausgewählte Personen
Erhebungszeitraum: 16.10.2015 bis 19.10.2015
Erhebungsverfahren: Online-Umfrage, Quotenstichprobe
Prozentwerte können rundungsbedingt abweichen.


Artikel-Tags


1 Kommentar

  1. Michael sagt:

    Interessant ist auch die Frage:
    Haben Sie Vertrauen in deutsche Unternehmen angesichts Ihres Datenschutzes?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



	

Das könnte Sie auch interessieren


Zurück