Politik

15 September 2011

Allyson Morgan

Jeder Zweite für einen eigenen Kanzlerkandidaten der Grünen

Zusammenfassung

  • Cem Özdemir ist der beliebteste Anwärter
  • 18% wollen Joschka Fischer wieder in der aktiven Politik und als Kandidaten sehen

Zeit für die grüne K-Frage?

Welche Partei stellt einen eigenen Kanzlerkandidaten? Welcher Politiker soll es werden? Auch im Umfeld der Grünen beginnt die Diskussion, wer hat das Zeug, sich der K-Frage zu stellen? mingle-Trend fragte nach: Sollen die Grünen einen eigenen Kandidaten stellen? Wer soll für die Grünen um den Einzug ins Kanzleramt kämpfen?

Jeder zweite Bürger unterstützt die Wahl eines grünen Kanzlerkandidaten (51%). Besonders Frauen (54%) und Akademiker (57%) wollen, dass Bündnis `90/ Die Grünen mit dem Anspruch in den Wahlkampf ziehen, das zweithöchste Amt im Staat zu besetzen. Aber wer ist der richtige Spitzenkandidat? Wie schwierig die Wahl für eine Partei ist, zeigt unser mingle-Trend „Wer kann Kanzler in der SPD?“.

Wie bei der SPD haben auch bei den Grünen drei Politiker die Nase vorne. Jeder Fünfte kann sich den Bundesvorsitzenden Cem Özdemir (20%) als Kandidaten vorstellen. Dicht auf und eine faustdicke Überraschung: Joseph „Joschka“ Fischer (18%). Sechs Jahre nach seinem Rückzug aus der aktiven Politik trauen viele Bürger dem ehemaligen Verteidigungsminister den Posten zu. Der Dritte im Bunde ist der ehemalige Bundesumweltminister Jürgen Trittin (16%).

Die nächste Wahl ist in zwei Jahren, vorausgesetzt die jetzige Koalition übersteht die Eurokrise. Eines zeichnet sich bereits jetzt ab: Jeder Wahlkampf fängt in der eigenen Partei an..

You need to upgrade your Flash Player

 

You need to upgrade your Flash Player

Datenbasis der Befragung

Grundgesamtheit: Online Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahre
Stichprobe: 1102 repräsentativ ausgewählte Personen
Erhebungszeitraum: 07.09. bis 15.09.2011
Erhebungsverfahren: Online-Umfrage, Quotenstichprobe
Prozentwerte können rundungsbedingt abweichen.


Artikel-Tags


2 Kommentare

  1. Andrea vom mingle-Team sagt:

    Hallo Stefan,

    danke für den Tipp! Ich habe es noch einmal überpüft: Sie haben Recht, der Bundeskanzler ist nicht das zweithöchste Amt der Bundesrepublik. Protokolarisch stehen davor noch der Bundespräsident und der Bundestagspräsident, also derzeit die Herren Wulff und Lammert. Danke für das aufmerksame Lesen!

    Weiterhin viel Spaß bei mingle, Ihre Andrea vom mingle-Team

  2. Stefan sagt:

    Sorry, kleiner Fehler: Kanzler ist das viert höchste Amt in der Bundesrepublik.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



	

Das könnte Sie auch interessieren


Zurück