Lifestyle

18 Mai 2012

Allyson Morgan

Jeder Zweite meidet Zusatzstoffe in Lebensmitteln

Zusammenfassung

  • Vor allem Eltern sehr kritisch gegenüber Zusätzen
  • Frauen achten mehr als Männer auf die Inhaltsangabe

"Du bist, was du isst!“ (Werbeslogan)

Eben mal schnell einkaufen? Für manche Menschen unmöglich: Wer auf die Inhaltsstoffe bei Lebensmitteln achtet, verbringt schnell viel Zeit mit dem Studium von Packungsangaben. Vor allem die unter Begriffen wie E120 aufgeführten Lebensmittelzusatzstoffe geben so manches Rätsel auf. mingle-Trend fragte nach: Achten die Deutschen beim Lebensmittelkauf auf die Zusatzstoffe? Wer meidet sie, wem sind sie egal?

E120 bedeutet „echtes Karmin“. Es gibt Lebensmitteln wie Marmelade und Schokoladensnacks einen roten Farbton – und wird aus getrockneten Schildläusen gewonnen. Solche Informationen haben wohl auch die 50% der Bürger im Hinterkopf, die beim Einkaufen auf Lebensmittelzusatzstoffe achten. Jeder zehnte Deutsche (11%) meidet Zusatzstoffe in der Nahrung sogar komplett. Vor allem Eltern ist wichtig, was im Essen enthalten ist: 13% nehmen gar keine Zusatzstoffe in Kauf, 44% meiden bestimmte Inhalte beim Einkaufen.

Jeder zweite Bürger aber kümmert sich nicht um die Zusatzstoffe in der Nahrung. Vor allem Männer (57%) und Kinderlose (59%) suchen beim Einkauf nicht nach den Geheimnissen der E-Nummern. Aber wie ein Teilnehmer der Umfrage passend schrieb: „Ich habe Nein geantwortet, weil ich gar nicht genau weiß was die Kürzel bedeuten.“. Das geht vermutlich vielen Menschen so – Oder hätten Sie gewusst, was E120 bedeutet?



Datenbasis der Befragung

Grundgesamtheit: Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahre
Stichprobe: 1.039 repräsentativ ausgewählte Personen
Erhebungszeitraum: 10.05.2012 bis 18.05.2012
Erhebungsverfahren: Online-Umfrage, Quotenstichprobe


Artikel-Tags


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



	

Das könnte Sie auch interessieren


Zurück