Digitale Welt

7 August 2015

Marjorie Navarro

Das sagen die Facebook-Nutzer zum Klarnamenzwang

Zusammenfassung

  • 70% der Facebook-Nutzer halten sich an den Klarnamenzwang
  • 28% halten sich an den Klarnamenzwang, finden ihn aber nicht gut
  • 30% ignorieren den Klarnamenzwang bei Facebook

Fast ein Drittel riskiert Sperrung des Facebook-Kontos aufgrund von Spitznamen

Seit einiger Zeit besteht der Betreiber des Sozialen Netzwerkes Facebook darauf, dass die Nutzer für ihr Profil nur noch ihren echten Namen und keine Spitznamen verwenden dürfen. Wer verdächtigt wirkt, dem wird das Konto gesperrt, bis er oder sie mit offiziellen Ausweisdokumenten den korrekten Namen nachweist. Wir haben deshalb 719 repräsentativ ausgewählte Facebook-Nutzer gefragt, was sie von der Klarnamenpflicht halten und ob sie sich daran halten.

Die Befragung der Facebook-Nutzer zeigt, dass sich 70% an die Vorschrift von Facebook halten und ihren echten Namen für das Profil verwenden. Dabei verwenden Männer wesentlich häufiger (46%) ihren echten Namen als Frauen (38%). Von den 70% die ihren echten Namen verwenden, finden übrigens 28% den Zwang nicht richtig, halten sich aber dennoch daran. 30% aller Nutzer riskieren hingegen eine Sperrung ihres Kontos. Am häufigsten (37%) ignorieren dabei die 30 bis 39-Jährigen den Klarnamenzwang. Was sagen Sie zu der Vorschrift von Facebook? Würden Sie lieber ein Pseudoym für ihr Profil nutzen?

Besitzen Sie auch ein Profil bei Facebook? Wenn ja, können Sie ja einmal auf der Facebook-Seite von mingle vorbeischauen. Dort berichten wir über neuste Ergebnisse aus dem mingle-Trend, präsentieren die Gewinner unserer monatlichen Verlosungen und stehen der mingle-Community bei allen Fragen zur Verfügung!


Datenbasis der Befragung

Grundgesamtheit: Online Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahre
Stichprobe: 1000 repräsentativ ausgewählte Personen
Erhebungszeitraum: 30.07.2015 bis 03.08.2015
Erhebungsverfahren: Online-Umfrage, Quotenstichprobe
Prozentwerte können rundungsbedingt abweichen.


Artikel-Tags


1 Kommentar

  1. claudia sagt:

    Das Problem ist, dass viele Angst haben,ihre Kommentare mit ihrem echten Namen abzugeben, weil sie sonst ihren Jov verlieren könnten oder keine Aussicht auf einen neuen mehr haben, da die es die tolle Meinungsfreiheit nicht wirklich gibt.
    Deshalb kann ich es verstehen, dass sie nicht ihren echten Namen angeben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



	

Das könnte Sie auch interessieren


Zurück