Politik

12 Dezember 2011

Allyson Morgan

Nur jeder Dritte traut der Politik die Lösung der Eurokrise zu

Zusammenfassung

  • Männer optimistischer als Frauen
  • Vor allem Geringverdiener zweifeln an den Politikern
  • Besserverdiener und Akademiker zeigen das größte Vertrauen in die Politik

Krisengipfel, Eurokrise, Fiskalunion … Die Deutschen zweifeln an ihren Politikern

Neun Millionen Links werden vorgeschlagen, wenn man das Wort „Eurokrise“ sucht. Auch in den Medien ist das Thema derzeit omnipräsent. Nun haben die Regierungschefs der EU eine Fiskalunion beschlossen, der sich insgesamt dreiundzwanzig Staaten anschließen. mingle-Trend fragte nach: Trauen die Bürger den Politikern zu, die Eurokrise zu lösen?

Ein gängiges Schlagwort dieser Tage: Vertrauen. Vertrauen in den Euro, in die Märkte, in die Politiker, in die Zukunft. Mit dem Blick auf kommende Einschnitte und kommende Wahlen wird klar: Für die Regierungen in Europa hängt viel davon ab, dass die Bürger ihren Kurs verstehen und ihm folgen. Aber ist das der Fall? Bei den Deutschen wohl kaum: Nur jeder dritte Deutsche (29%) traut den Politikern die Lösung der Krise zu. Besonders Menschen mit niedriger Bildung (22%) und Geringverdiener (22%) sind skeptisch. Mehr Vertrauen in die Ansätze unserer Politiker zeigen hingegen vor allem Akademiker (37%) und Besserverdiener (35%).

Es ist schwer, in diesen Tagen die Übersicht über die Nachrichtenlage rund um Euro, Börsen und politische Entscheidungen zu behalten. An manchen Tagen überschlagen sich die Nachrichten geradezu, dann gibt es wieder eine Atempause. Die Bürger bleiben dennoch mehrheitlich ruhig. Die „neue deutsche Gelassenheit“ zeigte bereits der mingle-Trend: Drei von vier Deutschen bleiben trotz der Eurokrise gelassen.

You need to upgrade your Flash Player

 


Datenbasis der Befragung

Grundgesamtheit: Online Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahre
Stichprobe: 1000 repräsentativ ausgewählte Personen
Erhebungszeitraum: 08.12. bis 12.12.2011
Erhebungsverfahren: Online-Umfrage, Quotenstichprobe
Prozentwerte können rundungsbedingt abweichen.


Artikel-Tags


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



	

Das könnte Sie auch interessieren


Zurück