Sport

4 August 2015

Marjorie Navarro

Ist Platini der richtige Mann für den FIFA-Posten?

Zusammenfassung

  • 15% finden, dass Platini der richtige Mann für den FIFA-Posten ist
  • Ein Viertel glaubt, dass sich auch mit Platini nicht viel ändern wird

Nur wenige Glauben an einen wahren Politikwechsel bei der FIFA

fuba_630

In der vergangenen Woche hat der amtierende Präsident des europäischen Fußballverbandes, Michel Platini, seine Kandidatur für das Amt des Präsidenten des Weltfußballverbandes, FIFA, bekanntgegeben. Platini will damit den jetzigen Präsidenten, Sepp Blatter, ablösen, der aufgrund der zahlreichen Korruptionsskandale und Ermittlungen gegen die FIFA seinen Rücktritt angekündigt hat. Der Deutsche Fußballverband hat sich bereits für eine Unterstützung der Kandidatur Platinis ausgesprochen. Doch wie beurteilen die Menschen in Deutschland die Kandidatur? Wird mit Platini tatsächlich ein neuer Wind bei der FIFA wehen?

Bei den Menschen in Deutschland herrscht deutliche Skepsis, was die Nominierung des Franzosen angeht. Lediglich 15% finden, dass Platini bei der UEFA einen guten Job macht und somit für das Amt des FIFA-Präsidenten geeignet wäre. Ein Viertel ist nicht sicher, ob es mit Plaitini besser wird, findet aber, dass es auch nicht mehr schlimmer als unter Blatter werden kann. Ein weiteres Viertel ist sich hingegen sicher, dass sich unter Platini nichts ändern wird, was die Strukturen der FIFA angeht.

Die Skepsis der Fußballfans in Deutschland ist sicher berechtigt. Platini hat nicht nur Blatter selbst zum Präsidentenamt im Jahr 1998 verholfen. Er stimmte ebenfalls für die Vergabe der Fußballweltmeisterschaft im Jahr 2022 in Katar, woraufhin Platinis Sohn einen Posten bei einem katarischen Staatsfond bekam. Laut Platini war dies reiner Zufall. Dennoch lässt ein solches Verhalten Zweifel aufkommen. Ob ein klarer Politikwechsel mit mehr Transparenz stattfinden wird, ist somit fraglich. Denken Sie, dass Platini bei der Wahl eine Mehrheit bekommen? Wenn ja, wird er Reformen anstoßen oder wird bei der FIFA alles beim Alten bleiben?


Datenbasis der Befragung

Grundgesamtheit: Online Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahre
Stichprobe: 1000 repräsentativ ausgewählte Personen
Erhebungszeitraum: 30.07.2015 bis 03.08.2015
Erhebungsverfahren: Online-Umfrage, Quotenstichprobe
Prozentwerte können rundungsbedingt abweichen.


Artikel-Tags


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



	

Das könnte Sie auch interessieren


Zurück