Digitale Welt

21 Oktober 2010

Allyson Morgan

Rot-grün-blind an der Ampel? Liegt nicht am Zocken, nur am Alter

Zusammenfassung

  • Dreiviertel der Unterdreißigjährigen (77%) gehen bei Rot über die Ampel
  • Fans sogenannter “Killerspiele“ tun es häufiger (64%) als andere Zocker (55%)

Der Tag, an dem Rambo mein Geld wollte

Die Ampel war selbst schuld, ich schwöre es. Rot, rot, rot. Minutenlang rot, was sollte ich denn machen? Warten natürlich. Hab ich aber nicht. Habe quasi rübergemacht. Die gefährliche einspurige Einbahnstraße um 7:00 morgens bei rot überquert. Bei ROT. Und überlebt.Doch dann kam Rambo. Der Streifenwagen kam aus dem Nichts, heraus sprangen Rambo der Verkehrspolizist und seine Kollegin. „Dafür ist ein Bußgeld fällig, junge Dame!“ „Wie viel denn, junger Herr?“ Rambo guckte grimmig, seine Kollegin grinste. „Mindestens fünf Euro.“

„Ja, gut, ich sehe das dann als Gebühr für den mündigen Bürger, der entscheidet bei Rot über die Straße zu gehen.“
Rambo guckte verwirrt, dann zornig. Er wurde rot wie die elende Ampel, holte Luft und – wurde unterbrochen. Die Kollegin zog Rambo am braungebrannten Arm und meinte grinsend: „Komm, wir haben Wichtigeres zu tun.“ Zu mir sagte sie nur lässig: „Lassen Sie sich nicht noch einmal erwischen.“

„Werde ich nicht.“ Wir wussten beide: Ich meine, dass ich mich nicht wieder erwischen lasse. Rambo hat`s wohl nicht kapiert.

Wie ich geht mehr als Dreiviertel der Unterdreißigjährigen auch mal bei Rot über die Ampel (77%). Bravere Bürger sind da echt nur die Spielverrückten, die täglich den Konsolenjockey, Joystickpiloten oder den Mausinator geben: Von den Hardcore-Gamern gehen nur 51% einfach mal rüber. Rambo würde es nicht glauben.


You need to upgrade your Flash Player


Datenbasis der Befragung

Grundgesamtheit: Online Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahre
Stichprobe: 1000 repräsentativ ausgewählte Personen
Erhebungszeitraum: 24. 09. bis 01.10.2010
Erhebungsverfahren: Online-Umfrage, Quotenstichprobe
Prozentwerte können rundungsbedingt abweichen.


Artikel-Tags


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



	

Das könnte Sie auch interessieren


Zurück