Unterhaltung

30 Dezember 2015

Ina Spross

Silvester 2015: Wie feiert Deutschland den Jahreswechsel?

Zusammenfassung

  • Mehrheit der Deutschen feiert Silvester mit der Familie (36%)
  • Ein Drittel feiert im engen Freundeskreis<n/li>
  • 12% verbringen den letzten Tag des Jahres mit dem Partner<n/li>
  • 9% feiern den Jahreswechsel gar nicht<n/li>

Knapp jeder Zehnte feiert den Jahreswechsel gar nicht

Silvester_630px

Der Countdown läuft: Bis zum Jahreswechsel sind es nur noch wenige Stunden! Kurz bevor sich das Jahr 2015 definitiv dem Ende zuneigt, wollte der mingle-Trend von den Menschen in Deutschland wissen, wie sie dieses Jahr Silvester feiern werden!

Im engen Freundeskreis, auf einer angesagten Silvesterparty oder doch lieber gemütlich zu zweit? Wie werden die Menschen in Deutschland den Jahreswechsel feiern? Laut einer repräsentativen Umfrage unter tausend Personen feiert Deutschland den bevorstehenden Jahreswechsel vorzugsweise mit der Familie (36%) oder im engen Freundeskreis (32%). 12 Prozent verbringen den letzten Tag des Jahres am liebsten dem Partner. 7% der Deutschen zelebrieren Silvester dieses Jahr allein und noch weniger mischen sich unter Leute (4%), um das neue Jahr zu begrüßen. Außerdem scheint nicht ganz Deutschland in Feierstimmung zu sein: Knapp jeder Zehnte feiert Silvester gar nicht. Auffällig ist außerdem, dass vor allem die 14 bis 19-Jährigen nur mit engen Freunden feiern und die 20 bis 29-Jähigen mit dem Partner.

Sie haben noch keine Pläne für Silvester? Studien zufolge gehört die deutsche Hauptstadt mittlerweile zu den beliebtesten Silvester-Destinationen Deutschlands. Haben Sie Silvester schon einmal am Brandenburger Tor gefeiert?

Gesamt MännerFrauen 14-19 Jahre20-29 Jahre 30-39 Jahre40-49 Jahre 50-59 Jahre60-69 Jahre

Datenbasis der Befragung

Grundgesamtheit: Online Deutsche Bevölkerung ab 14 Jahre Stichprobe: 1000 repräsentativ ausgewählte Personen Erhebungszeitraum: 25.12.2015 bis 28.12.2015 Erhebungsverfahren: Online-Umfrage, Quotenstichprobe Prozentwerte können rundungsbedingt abweichen.

Artikel-Tags


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*



	

Das könnte Sie auch interessieren


Zurück